Unglaublich: Blinder Mann zockt das Spiel „Zelda“ durch

Blinder Mann zockt das Spiel „Zelda“ durch

Die „Älteren“ unter euch werden vielleicht noch den Nintendo-Klassiker „The Legend of Zelda: Ocarina Of Time“ aus ihrer Kindheit oder Jugend kennen. Von diesem Spiel war auch der 28-jährige Terry Garrett begeistert. So weit wäre diese Meldung sicherlich nicht weiter erwähnenswert. Das Besondere hieran jedoch: Der 28-Jährige ist blind und war beim Durchspielen des schweren Rollenspielklassikers einzig und allein auf sein Gehör angewiesen.

In fünf Jahren „Zelda“ durchgezockt

Was gesunde Gamer vor keine allzu großen Probleme stellt, war für den 28-jährigen blinden Terry Garrett eine kleine Lebensaufgabe. Er zockte das Nintendo-Spiel „The Legend of Zelda: Ocarina Of Time“ innerhalb von fünf Jahren komplett durch. Seine spannende Reise durch die Welt von Zelda hat der passionierte Videospieler in einem Video bei YouTube festgehalten.

In einem weiteren Video erfahren die Zuschauer, wie er das 3D-Game gespielt hat. Unterstützung erhielt er von zwei Stereolautsprechern, die ihn mit Informationen über das Spiel versorgten. Zudem kam dem Maschinenbau-Student aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Colorado beim Zocken sein unglaubliches Wissen über die Welt von Zelda zu Gute. Es ist beeindruckend, dem jungen Mann dabei zuzusehen, mit welcher scheinbaren Leichtigkeit er die gesamte Umgebung des Videospiels erkennt: Er kann anhand seiner Fußstapfen hören, auf welcher Art Boden er sich befindet, spürt Gegner präzise auf und kann zielsicher Türen finden, um im Spielverlauf vorwärtszukommen.

Der junge Mann weiß sich wahrlich zu helfen: Wenn er im Videospiel nicht mehr weiter weiß, nutzt er das Schwert des Spielhelden Link kurzerhand als Blindenstock und schlägt gegen Gegner, Wände und andere Objekte vor sich und kann anhand des Sounds genau erkennen, wo er sich aktuell befindet.

Fans lieben den blinden Gamer

Das Feedback für Terry Garrett seitens der YouTube-Community ist entsprechend überschwänglich. Ein YouTube-Nutzer schrieb unter ein Video, dass er das Unmögliche geschafft habe. Einem anderen Gamer machen die Videos von Terry Garrett Mut: Er selbst sei auf einem Auge blind und habe große Angst davor, sein Augenlicht komplett zu verlieren und dann nie wieder Videospiele spielen zu können. Durch die Videos von Terry Garrett sei seine Angst davor nun aber verflogen.

Auch wir sind beeindruckt

Es sind oftmals nicht die großen Persönlichkeiten der Politik oder des Sports, die uns erstaunen lassen. Es sind vielmehr „kleine“ und weitgehend unbekannte Menschen wie Terry Garrett, die trotz körperlicher Einschränkungen Großes vollbringen können. Solche Geschichten, in denen Menschen sich nicht ihrem Schicksal ergeben, sondern das Beste aus ihrer Situation machen, spenden Mut – ganz gleich, ob dies nun ein blinder Mann ist, der Videospiele zockt oder ein Mann ohne Beine und Arme, der Profi-Surfer wird.

Quelle: Bild.de

Das könnte Sie auch interessieren: